Wie funktionieren Mutter-Kind-Maßnahmen zur Zeit?

Was muss ich vor Anreise beachten?

  • Zeigen Sie oder Ihr Kind Erkältungssymptome (Fieber, Kopf- und Halsschmerzen,  trockener Husten,  Durchfälle u. ä.), setzen Sie sich mit Ihrem Arzt/Ärztin in Verbindung und reisen Sie nicht an. Bitte informieren Sie uns darüber. Eine Anreise ist nur symptomlos möglich.

Was muss ich bei Anreise beachten?

  • Sie erhalten einen Anreisetermin, den Sie bitte einhalten, damit Sie bei der  Anreise keine langen Wartezeiten haben.
  • Am Anreisetag finden bereits erste Aufnahmeuntersuchungen und -gespräche statt.

Was muss ich während des Aufenthaltes beachten?

  • Es gelten in der Klinik die allgemeinen  Hygieneregeln.
  • Sie werden mit Ihren Kindern einer festen Gruppe zugeordnet. Geschwisterkinder werden gemeinsam in altersgemischten Gruppen betreut.
  • Kinder unter 2 Jahren können nur in Ausnahmefällen aufgenommen werden. Bitte klären Sie mit uns im Vorfeld, ob die Aufnahme möglich ist. 
  • Das Betreten der Klinik ist ausschließlich für Patientinnen und ihre Kinder erlaubt. Nur bei An- und Abreise dürfen die Begleitpersonen das Haus betreten.

Abschied von Herrn Rost

Kinder und Erwachsene basteln mit Holz

Unser langjähriger ehrenamtlicher Mitarbeiter Hans Rost verstarb am 05.03.2024 an den Spätfolgen eines Verkehrsunfalls im Alter von 84 Jahren. 15 Jahre lang unterstützte er die Mütter und Kinder im Caritashaus St. Walburg. Er begleitete die Nordic-Walkingrunden und konnte interessante Informationen über die Plöner Seenlandschaft erzählen. Er bastelte mit Müttern und Kindern mit großer Geduld unzählige Boote, Flöße oder Fensterhänger aus Holz oder Treibholz. Wir sind sehr dankbar für die Zeit, die Hans Rost uns schenkte und werden ihn in lebendiger Erinnerung behalten.

10 Jahre beim Caritashaus St. Walburg

Dienstjubiläum Fr. Lehmann

Am 01.10.2023 feierte Sandra Lehmann im Caritashaus St. Walburg ihr 10jähriges Dienstjubiläum. Seit 10 Jahren betreut sie mit Freude und Hingabe die Kinder in unserem Kinderhaus. Mit großem Herz begleitet sie die Kinder auf ihren drei Wochen durch die Kur. Sie singt ,spielt, tröstet, tobt und liest vor, so dass besonders die kleineren Kinder sich schnell und gut in der Kur einleben. Wir gratulieren herzlich und freuen uns, sie im Team zu haben. 

20 Jahre beim Caritashaus St. Walburg

 

Jubiläum Fr. Riecke

Am 01.04.2023 feierte Sylvia Riecke im Caritashaus St. Walburg ihr 20jähriges Dienstjubiläum. Seit zwei Jahrzehnten umsorgt sie als Kinderkrankenschwester die kleinen aber auch die großen Patient*innen.  Als Fachfrau für Naturheilmittel kann sie wertvolle Ratschläge geben, zum Thema Naturheilmitteln bei Kindern referieren und durch ihren liebevoll selbst angelegten Kräutergarten führen. Als Qualitätsbeauftragte und Teamleitung Pflege sorgt sie für eine gute Organisation.  Wir gratulieren ganz herzlich zu ihrem Ehrentag und freuen uns über viele weitere Jahre in unserem Team.

Spendengelder für denSpielplatz

Mit Hilfe von Spendengeldern aus der Aktion Hand in Hand für Norddeutschland  konnten Spielgeräte erworben werden, die teilweise barrierefrei  zu nutzen sind und Möglichkeiten bieten, die Körper- und Sinneswahrnehmung besonders bei Kindern mit Handikap anzuregen. Die neuen Geräte werden fleißig von den Kindern genutzt und sorgen für viel Spaß und Freude. Wir sind sehr dankbar für die finanzielle Unterstützung durch die Spendenaktion, die es ermöglichte, diese Anschaffungen machen zu können. 

Inklusionsspielzeug

Hängematten

großes Holzspielpferd


70 Jahre Caritashaus St. Walburg

Das Caritashaus St. Walburg feierte sein 70. Geburtstag. Unter dem Motto Schritte Wagen bietet die Klinik unter dem Dach des Müttergenesungswerkes seit 1952 zunächst Mütterkuren, später Mutter-Kind-Vorsorgemaßnahmen an. Die Feier zu diesem runden Geburtstag sollte auf den unterschiedlichsten Ebenen bewegen. Nach einem geistlichen Impuls für Mütter, Kinder, Mitarbeiter*innen und Gäste wurde ein Staffel-Triathlon" gestartet. Einige Mutige durchschwammen den am Haus angrenzenden Madebrökensee und übergaben den Staffelstab an die Joggerinnen. Die absolvierten eine Strecke im angrenzenden Wald und übergaben den Stab an die Walker*innen, die dann ihren Zieleinlauf am Caritashaus hatten. Anschließend konnten sich alle bei Kaffee, Eis  und Kuchen stärken und miteinander ins Gespräch kommen.

70 Luftballons

Schwimmstaffel

Walker

Übergabe Staffelstab

Das Buffet

Insgesamt 70 Jahre Tätigkeit für die Caritas

Passend zum 70. Geburtstag der Einrichtung konnte die Klinik auch insgesamt für 70 Jahre runde Dienstjubiläen bejubeln.

20 Jahre Frau Brauer

 

 

Den Anfang machte Martina Brauer, die am 01.08.22 ihr 20 jähriges Dienstjubiläum feiern konnte. Als leitende Krankenschwester koordiniert sie die Geschicke in der medizinischen Abteilung mit großem Einsatz und Empathie.

 

 

 

 

 

 

30jähriges Dienstjubiläum Fr. Maniak

 

Seit August 1992 und somit sogar 30 Jahre im Haus tätig ist Lydia Maniak. Als Mitarbeiterin in der Küche ist sie mit verantwortlich für die Verpflegung unserer Mütter und Kinder und bereichert unser Team mit ihrer Freundlichkeit und ihrem Humor.

 

20 Jahre Frau Bruhs

 

Im September konnte auch unsere Frau für die Verwaltung und Belegung ihr 20 jähriges Dienstjubiläum begehen. Barbara Bruhs sorgt seit so langer Zeit mit viel Herzlichkeit dafür, dass Mütter und Kinder in der Klinik einen Platz finden und gut informiert zur Kur fahren können.

  

 

Wir gratulieren den Jubilarinnen und freuen uns, diese tollen Mitarbeiterinnen schon so lange in unserem Team zu habe.  

Jubiläum

Fr. Zmuda 20 Jahre

Am 01.04.2021 feierte Mariola Zmuda im Caritashaus St. Walburg ihr 20jähriges Dienstjubiläum. Seit zwei Jahrzehnten sorgt sie besonders im Abenddienst der Küche dafür, dass die Mütter und Kinder gut versorgt ihren Tag beenden können. Wir gratulieren ganz herzlich zu ihrem Ehrentag und freuen uns über ihre ansprechend präsentierten Mahlzeiten. 
 

Aktion: „Spielen? Aber sicher!“

Kinderhausmitarbeiter mit SpendeKinderhausmitarbeiter nehmen Spende entgegenRiecke

Das Caritashaus St. Walburg hatte sich bei der Aktion der Volksbanken Raiffeisenbanken "Spielen? Aber Sicher" beworben und wurde neben 14 anderen Trägern von Kinderspielplätzen ausgewählt. Mit einer Summe von 3000 Euro aus dem Spendentopf der VR-Banken wird die Sanierung oder Anschaffung von Spielgeräten auf dem Spielplatz unterstützt.
Wir sagen: Danke!

Der Steg ist fertig

Holzsteg am See

Im Caritashaus St.Walburg gibt es ein neues Highlight: Der schon in die Jahre gekommene Steg und das dazugehörige Teehäuschen konnte mit einer Förderung durch die Glücksspirale saniert werden und erfreut sich bei Müttern und Kindern großer Beliebtheit.

Der Steg mit seiner Plattform bietet die Möglichkeit, sich am See zu entspannen. Die zusätzliche Badeplattform ist der Anlegeplatz für das hauseigene Ruderboot und der Zugang über eine Badeleiter zum Schwimmen. Beide Bereiche zusammen laden die Familien zu einer kleinen Auszeit in der Natur ein und lassen die Belastungen in den Hintergrund treten.

Wir freuen uns sehr, dass dank der Glücksspirale dieser Ort, der nun schon seit 70 Jahren den Müttern Kraft und Erholung geschenkt hat, erhalten werden konnte.

Neue Ausstattung in der Physikalischen Abteilung

VelusJet_Massage

Infrarotkabine

Mit der Unterstützung der NDR-Aktion „Hand in Hand für Norddeutschland“ konnte ein HydroJet und eine Infrarot-Kabine angeschafft werden. Beides dient dazu, den besonders von Corona betroffenen Patientinnen zusätzliche körperliche Erholung zu verschaffen. „Die Zeit auf dem HydroJet ist entspannend und lindert die Rückenproblematik“ so die Rückmeldung der Mütter. Gerade Mütter hatten und haben durch home office, home schooling und die Sorgen um mögliche Infektionsrisiken bei ihren Kindern in den letzten beiden Jahren während der Pandemie viel getragen. Dank der Spendengelder für die Aktion „Hand in Hand für Norddeutschland“ kann zumindest die körperliche Belastung gelindert werden. 

Interview

Muttertag 2021 im Radio

Hier ein Radiobeitrag zum Muttertag 2021 auf R.SH mehr

Beitrag Neue Kirchenzeitung zum Muttertag 2021

Hier finden Sie den Download!

Winterimpressionen

Hexenhaus im Winter

schneebedeckte Stühle

Mit neuer Kraft ins neue Jahr

Abschiedsgedicht 2Abschiedsgedicht 2

Am 30.12.20 startete die „Silvestermaßnahme“ im Caritashaus St. Walburg. Viele Familien waren unsicher vor dem Start: findet die Maßnahme überhaupt statt?, bekomme ich rechtzeitig mein negatives Testergebnis?, finden eigentlich  alle Therapien statt?, kann ich meine Ziele für die Maßnahme erreichen?, wie wirken sich die Kontaktbeschränkungen auf die Müttergruppe aus?

Die Antworten können auch in Poesie-Form erfolgen. 

Weihnachten passiert trotzdem

Weihnachten 2020Weihnachten 2020

Outdoor-WeihnachtsbaumOutdoor-Weihnachtsbaum

Weihnachten in einer Mutter-Kind-Klinik unter Corona-Bedingungen. Für die Familien, die an der Weihnachtsmaßnahme teilnahmen, gab es ein mit Abstand besonderes Weihnachtsfest. Am Heiligen Abend ging es in kleinen Familiengruppen in den Wald, um die Tiere mit mitgebrachten Äpfeln und Heupäckchen eine tierische Waldweihnacht zu bereiten. So verging das Warten auf das Christkind viel schneller. Auch die Weihnachtsfeier fand Outdoor statt, um einen von den Kindern geschmückter Weihnachtsbaum mit der Weihnachtsgeschichte und einigen Weihnachtsliedern alles mit den vorgeschriebenen Mindestabständen. Trotz nasskaltem Wetter und kalter Füße war es eine schöne, friedliche und weihnachtliche Stimmung.  Das Christkind legte ausnahmsweise die Geschenke nicht unter dem Weihnachtsbaum sondern vor die Zimmer. So konnte auch für uns das Weihnachtsfest trotz besonderer Begleitumstände ein Fest der Freude und der Hoffnung werden.

Gewalt kommt nicht in die Tüte

4 Frauen mit Brötchentüten vor einem ReetdachhausÜbergabe der Brötchentüten vom FrauennotrufRiecke

Anlässlich des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen (25. November) besuchten Jessika Klarewicz und Claudia Bull vom Frauennotruf das Caritashaus St. Walburg in Plön. Im Gepäck die Brötchentüten mit der Aufschrift „Gewalt kommt nicht in die Tüte“ und der Telefonnummer des bundesweiten Hilfetelefons Gewalt gegen Frauen.

Das Caritashaus St. Walburg mit dem Schwerpunkt „Aufnahme von Frauen mit Gewalterfahrung“ arbeitet seit vielen Jahren mit dem Frauennotruf zusammen. Mit der landesweiten Aktion wird seit 2004 auf die Problematik der häuslichen Gewalt hingewiesen und auf Hilfsangebote aufmerksam gemacht werden.  Normalerweise werden die Brötchentüten an Bahnhöfen, Fußgängerzonen und Einkaufszentren an eine breite Öffentlichkeit verteilt. 2020 sollte die Aktion trotz der Pandemie im kleineren Rahmen stattfinden, deswegen wurden die Tüten im kleineren Rahmen verteilt.

Jede 3. Frau erlebt mindestens einmal im Leben häusliche Gewalt und jede 7. Frau mindestens einmal im Leben sexuelle Gewalt im strafrechtlichen Sinne. Gewalt gehört zum Alltag vieler Frauen und sicherlich erst jetzt in Zeiten von Lockdown – bei uns kommt das Thema im geschützten Rahmen zur Sprache.


Die neue Nähwerkstatt

Nähwerkstatt

 

Ab sofort können nähbegeisterte Patientinnen unsere gut ausgerüstete Nähwerkstatt zur Rekreation nutzen. Vielleicht wird auch die eine oder andere ein neues Hobby entdecken?!?

Für Anregungen, Fragen und tatkräftige Unterstützung steht Frau Rosenbaum Ihnen gerne zur Verfügung.

Graffiti-Kunst am Caritashaus St. Walburg

Graffiti

Die nach einem Umbau unseres Hauses entstandene Betonmauer wurde durch einen Graffitikünstler der Firma boigs-art mit einer leicht abstrahierten Darstellung des Arche-Noah-Thema verschönert. Die Kinder in der Betreuung unseres Hauses konnten die Arbeiten aus sicherer Entfernung beobachten und das Ergebnis bewundern. Es wurden ganz bewusst heimische Tiere verwendet, um die Bedeutung der Schöpfung auch im kleinen und bekannten Lebensraum hervorzuheben. Mit diesem Bild soll auch erreicht werden, dass die kleinen Gäste unserer Einrichtung früh erfahren, wie wichtig die Bewahrung der Schöpfung auch für ihr zukünftiges Leben ist. Möglich wurde dieses Projekt durch die Förderung des Bonifatiuswerks und der Evangelischen Bank.

Logo Bonifatiuswerk

Logo Evangelische Bank

Der neue Kräutergarten gedeiht

neuer Kräutergarten

 

Die Anlage des neuen Kräutergartens ist fertig gestellt.

Die Kräuter wachsen und gedeihen und unsere Naturheilkundlerin bietet neben den Informationen zu Naturheilmitteln und Naturkosmetik auch eine Kräuterführung für die Mütter an.

Hurra, es ist geschafft!

Einfahrt zur Klinik

Nach beinahe 1jähriger Bauzeit strahlt das Caritashaus St. Walburg in neuem Glanz. Zum einen wurde das Hauptgebäude mit einer neuen Wärmedämmung versehen und energetisch auf den neuesten Stand gebracht, zum anderen wurde das Kinderhaus rundum erneuert. Es wurde durch einen neuen, lichtdurchfluteten Wintergarten erweitert, die vorhandenen Räume wurden komplett saniert und das Gebäude durch den Anbau eines Aufzuges in der Barrierefreiheit verbessert. Mit dem neuen Reetdach ist das Kinderhaus zu einem wahren Schmuckstück gediehen und verbindet die alte traditionelle Bauart mit neuer, moderner Erweiterung, Ausstattung und Technik. Die Gruppenräume wurden erweitert und bieten mehr Rückzugs- und Spielmöglichkeiten für die Kinder.
Die neue, behindertengerechte Toilette mit elektrisch verstellbaren Wickelplatz bietet auch größeren Kindern mit Handicap die bestmögliche Betreuung.  Das Haus überzeugt durch freundliche helle Räume in denen sich die Kinder und ihre Erzieher sehr wohl fühlen. Der Zugang zum Spielplatz ist durch den Aufzug in seiner Barrierefreiheit optimiert worden. Eine Ausstattung des Spielplatzes mit barrierefreien Geräten ist angedacht.

ReeddachhausDas sanierte Kinderhaus.Riecke

 

Die Sanierung und der Umbau wurden gefördert durch das Ministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend.

Die Fertigstellung des Hauses wurde mit einem Tag der offenen Tür mit den Mitarbeitern/innen Angehörigen, Freunden, Kooperationspartnern, Nachbarn und interessierten Plöner Bürgern ausgiebig gefeiert.  

Download

Zeitungsartikel zum Tag der offenen Tür

Interview zur Sanierung des Kurhauses

Die Hausleiterin Frau Brunke wird zum Umbau des Kinderhauses und die energetischen Sanierung des Haupthauses des Mutter Kind-Kurhauses befragt. 

Download

Zeitungsartikel zum Umbau